Haus

Ferienwohnungen Mertz
entspannen - erholen - genießen

Ihr ideales Haus für Urlaub und Erholung.

Wir uns freuen, Sie als Gast in unserem Hause begrüßen zu dürfen.

Nur fünf Gehminuten zur Mosel und dem Moselpark, wo Sie direkt den Minigolfplatz finden und das Geburtshaus von Nikolaus-von Kues besuchen können. Das Moseltal und die Stadt Bernkastel-Kues sind zudem ein idealer Ort zum Ausspannen und Genießen und ein hervorragender Ausgangspunkt für zahlreiche Wandertouren, Rundfahrten mit Schiff, Bus, Fahrrad oder PKW. Die Angebote sind vielfältig. Sie können Ihren Urlaub gestalten, wie es Ihr Inneres ersehnt: ruhig und genüßlich oder unternehmungslustig und kurzweilig, mit kultureller oder sportlicher Garnierung, gerade so wie es beliebt.

Garten

Zur Geschichte

Wir möchten Ihnen gerne über die Vergangenheit der Ferienwohnungen Mertz erzählen.

Anfang der 1960er Jahre begannen Franziska und Hermann Mertz mit der Vermietung von Gästezimmern. Es gab Übernachtung mit Frühstück und bescheidenem Komfort. Das Haus war noch im Ursprungszustand, d. h. etwa zur Hälfte Wohnhaus und zur anderen Hälfte für den Weinbaubetrieb geeignet, den Familie Mertz nebenberuflich betrieb.

Herzliche Kontakte mit den Gästen und gemeinschaftliche Abende im (damals) kleinen Garten gehörten einfach dazu.

Mit dem 1971 erfolgten Hausumbau wurde aus dem Winzerhaus ein reines Wohnhaus mit mehr Raum für Familie und Feriengäste. Alle Räume erhielten Zentralheizungen und fließend warmes und kaltes Wasser. Bis zum Umbau gab es noch eine Kelter und einen Fasskeller mit Eichenfässern für den Wein aus eigenem Weinanbau. Die Weinernte wurde nun zur Weiterverarbeitung in die Winzergenossenschaft Mittelmosel gebracht.

Das Urlaubsangebot firmierte unter "Pension Mertz - Gästehaus am Weinberg", denn das Haus befand sich am Ortsrand von Alt-Cues, direkt an den Weinbergen. In den folgenden Jahren gab es stets weitere Modernisierungen; so wurden die Balkone auf 12 qm in ihrer Größe verdoppelt.

Die nächsten großen Veränderungen folgten in den Jahren 2009/2010. Dafür gab es mehrere Gründe, u. a. geänderte Wünsche der Gäste und eine erhöhte Nachfrage nach Ferienwohnungen. Fünf Gästezimmer wurden zu zeitgemäßen, stilvollen Ferienwohnungen umgebaut.

Der am Haus gelegene alte Weinberg wird seit 2003 zu einem meditativen Kunstgarten umgestaltet. Motto: Man muss nicht erst sterben, um ins Paradis zu gelangen, solange man einen Garten hat (iranisches Sprichwort). Gäste genießen den Garten und sitzen abends gerne mit einem Glas Wein in der Weinpergola und lassen den Tag ruhig ausklingen.

Über Jahre haben wir an einer Zertifizierung der Ferienwohnungen teilgenommen. Mosella trug vier Sterne, Moselblümchen drei. Heute verzichten wir darauf, halten die Standards auch ohne Kontrolle aufrecht.. Wir sind stets dabei Verbesserungen durchzuführen und Anregungen unserer Gäste umzusetzen.

.